INFO: Sie sind hier auf einer älteren Version unserer Homepage! (old version!)

aktuell = www.bunkermuseum.at  

Aktuelle Informationen (Archiv)

Neuer Besucherrekord: 11.100+!
Auch 2014 kamen wieder mehr BesucherInnen, als je zuvor [Replik folgt]. Am 09. Mai startet die Saison 2015...

Neue Attraktion: DDR-Panzer im Bunkermuseum am Wurzenpass...
Prominente Enthüllung als Höhepunkt zum "Tag des Denkmals 2014": ein Radschützenpanzer BRDM-2/SPW40 kam an - und bleibt auch 2015...

Museum gesichert - Causa (fast) vorbei
Am 10.03.2014 wurden zwei Verträge zur Lösung der "Causa Bunkermuseum" (2010 - 2014) abgeschlossen. (Erst) sieben Monate später hat die Republik Österreich endlich auch ihre längst absurde Klage gegen den Museumsbetreiber und -Eigentümer zurückgezogen. Noch offen: Wer bezahlt den angerichteten Schaden...?

Landesbefestigung / Sperrtruppe
am Wurzenpass/Kärnten

(Erfolgs-)Saison 2008 im "Bunkermuseum Wurzenpass/Kärnten" beendet

 
Zum Vergrößern bitte anklicken!
Zum Vergrößern bitte anklicken!
Zum Vergrößern bitte anklicken!
Zum Vergrößern bitte anklicken!
Zum Vergrößern bitte anklicken!
Zum Vergrößern bitte anklicken!
Zum Vergrößern bitte anklicken!
Zum Vergrößern bitte anklicken!
Zum Vergrößern bitte anklicken!

 

Am 31. Oktober 2008 schloss sich das Bunkermuseumstor zur Winterpause 2008/09 - unter anderem mit der "Wieder-Ummantelung" der beiden Bunker-Panzertürme CENTURION mit ihren Tarnhütten aus Holz und mit dem "Einholen der Museumsfahnen" an der Wurzenpass-Bundesstraße B109. Und das nach einer Saison, die mit Fug und Recht als voller Erfolg bezeichnet werden kann:

- feierliche Wiedereröffnung am 09. Mai 2008 im Rahmen eines offiziellen Festakts im Rahmen des umfassenden Gesamtvorhabens zum europatag2008 mit hoher Prominenz und zahlreichen Fest- und Ehrengästen und beachtlichem Medienecho...

- erstmals quasi Vollbetrieb (der Projektbetreiber/links konnte sich dabei voll auf seine beiden Mitarbeiterinnen Mag. Helene Dörfler-Kogler/rechts und Gerlinde Warum/mitte verlassen)...

- erstmals Kooperation als Bonus-Partner mit der Kärnten-Card...

- insgesamt kamen 6.700 Besucher (Besucherrekord: 131 an einem Tag)...

- umfassende Um- und Ausbauarbeiten unter anderem mit:

  • Neuerrichtung einer großen Schaubefestigungsanlage (mit "artgerechten, ortsfesten Kojen" für ein überschweres Maschinengewehr 12,7mm, eine 2cm Maschinenkanone, eine 4cm Maschinenkanone L70, eine 7,62 cm Panzerabwehrkanone 42, zwei leichte Feldhaubitzen 10,5cm 18/40 auf Scharten- und in Turmlafette, eine 15,5cm schwere Feldkanone Long Tom und einen verbunkerten, kompletten Kampfpanzer T34 - sowie einem Überbau für ein überschweres Maschinengewehr 12,7mm, einen mittleren und schweren Granatwerfer sowie mit einer Beobachtungs- und einer Maschinengewehrkuppel)
  • Auf- und Ausstellung zusätzlicher Schauobjekte (2cm Fliegerabwehrkanone, 8,5cm Panzerabwehrkanone M-52, 10,6cm rückstoßfreie Panzerabwehrkanone M40 und Jagdpanzer KÜRASSIER)
  • Einbau eines Fertigteil-Gruppenunterstandes samt Fertigteil-Kampfdeckungen (Original-Material aus Oberösterreich, das in das bestehende Stellungssystem am Wurzenpass integriert werden konnte)
    Neuerrichtung einer Container-Anlage (für den Kassa- und Shopbereich sowie - vorerst - für eine Fotoausstellung)
  • Neuerrichtung einer Alarmanlage (unter anderem internet-gestützt - mit Kameras, Bewegungs-, Brand- und Öffnungsmeldern)

Die Saison 2008 ist zwar schon mit Erfolg abgeschlossen, aber die Öffnungszeiten 2009 stehen schon fest - und mit ihnen einiges an weiteren Um- und Ausbauplänen!

Feste Anlage mit eingebautem  Panzerturm – Rückgrat der Panzerabwehr
Feste Anlage: Rückgrat der Panzerabwehr
General Spannocchi - Umsetzer der Raumverteidigungsdoktrin
General Spannocchi: Umsetzer der Raumverteidigungsdoktrin
Panzerigel – rasch verlegte und wirksame Sperren gegen Panzerbewegung
Panzerigel: rasch verlegte und wirksame Sperre
Sperrjäger – in Festen Anlagen und als Infanterie zur Außenverteidigung
Sperrjäger: in Festen Anlagen und zur Außenverteidigung